Kategorie: Literatur & Übersetzung

Lyrik: „Fabiola“ (Plaquette)

I

Fabiola podría ser poeta maldita en Lima

pero es mujer

podría gozar en la bohemia

copular con muchos hombres

amanecerse                 beber

Fabiola podría ser

pariente de las noches

de las calles marginadas

oscuras                 peligrosas

pero es mujer

Fabiola sólo puede

escribir versos

le queda sólo

loquearse en un papel

drogarse a punta de tinta

y embriagarse hasta vomitar

sólo en rimas

sus meras fantasías

Fabiola puede

– y sólo debe-

abrirse de piernas

sobre los renglones y gritar

con un único falo:

su lapicero

Fabiola es mujer en Lima

ignora y no sospecha y nunca

será poeta maldita

dicen ellos       ellos dicen

locumbeta   o   simple puta

eso es.

 

In: Fabiola (Lima: [plaquette, 5 poemas], 1997); PDF zum Download: Plaquete FABIOLA (Huaraz 1999).

„Poema I“ in:  Fabiola,  veröffentlicht in  Sieteculebras, Nr.13, (Cuzco, Jun-Jul 1999); S. 28.

 

Die weißen Schwäne

<< Nie habe ich das Ende des Märchens von Hänsel und Gretel richtig glauben können. Dass die zwei Kinder auf dem Rücken von einem Schwan nach Hause zurückkehren konnten und dann alle für immer glücklich waren, das war für mich ein geholtes Ende. Als ich noch klein war und immer noch keinen echten Schwan gesehen hatte, dachte ich, dass diese schönen Vögel  nur knapp größer als eine Ente wären…>>.

Vollständige Erzählung auf Spanisch (Februar 2017) in:

OTROLUNES – Revista Hispanoamericana de Cultura, 11, Nr. 45.

Die Gürteltiere

<< Das erste Mal, das ich ein Gürteltier sah und etwas über diese Art von Nachwandlern  hörte, war dank meines Vaters. Damals  war er öfters in den entfernten Gebieten des peruanischen Urwalds, Alto Huallaga. Er hatte einmal ein paar zerlumpte, aber glückliche Kinder fotografiert, die ein Gürteltier auf den Armen, anscheinend als Haustier, trugen …>>

Vollständige Erzählung auf Spanisch (November 2016) in:

OTROLUNES – Revista Hispanoamericana de Cultura, 10, Nr. 44

Die Karachama, der Bokachiko und andere magische Fische

<< „Reden ist Silber, schweigen ist Gold“ * stand auf der Schlagzeile einer Zeitung vor langer Zeit, als ich noch in meinem Heimatland wohnte. Bei dieser Nachricht, der eine besondere Platzierung in der Presse reserviert wurde, handelte es sich um einen Skandal, der in aller Munde war, bei dem ein Großunternehmer in Drogengeschäften verwickelt war… >>

………………………

* Aus dem Spanischen wortwörtlich übersetzt:  „Durch den Mund stirbt den Fisch“.

Vollständige Erzählung auf Spanisch (September 2016) in:

OTROLUNES – Revista Hispanoamericana de Cultura, 10, Nr. 43

Das Stachelschwein

<< Der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer, ein Vorkämpfer der Rechte der Tiere, schrieb eine seiner berühmten Parabel über die Stachelschweine. Dabei wollte er zeigen, wie das soziale Umgehen dieser mit Stacheln  übersäten Tiere funktioniert, was im Grunde genommen, die Art und Weise der menschlichen Beziehungen entsprechen sollte… >>

Vollständige Erzählung auf Spanisch (Juli 2016) in:

OTROLUNES – Revista Hispanoamericana de Cultura, 10, Nr. 42

Eule und Uhu

<< Vor kurzem ist ein guter Freund von einer Reise nach Mexiko zurückgekehrt, wo er einen fleißigen Forschungsaufenthalt hatte. Er hat mir ein besonderes Geschenk mitgebracht: eine exotische aus Holz geschnitzte Eule, der Körper blau und die Krallen weiß gefärbt, die Feder mit hellblauen Pünktchen gesprenkelt, und mit rosafarbigen Blumen und grünen Blättern bemalt…>>

Vollständige Erzählung auf Spanisch  (Mai 2016) in:

OTROLUNES – Revista Hispanoamericana de Cultura, 10, Nr. 41

 

Das Stockpferd

 

<< Obwohl es in den aktuellen technologischen Zeiten so viele tolle Angebote von elektronischen Spielgeräten gibt, und die Tablets und Handys so viele multimediale und interaktive Spielplattformen nutzen, um die Kleinsten abzulenken, habe ich beobachten können, dass ein Stockpferd immer wieder eine der Lieblingsspielzeuge bei den Buben ist… >>

Vollständige Erzählung auf Spanisch (Januar 2016) in:

OTROLUNES – Revista Hispanoamericana de Cultura, 10, Nr. 39 

Das Meerschweinchen oder das Kaninchen aus Indien

<<Die spanischen Wörter, die man benutzt hat, um die ersten unbekannten Tiere aus Indien im Okzident, d.h., aus Amerika, zu benennen, dienten dazu, die Art und Weise der neuen Tieren zu klassifizieren, die die Angekommenen nie vorher gesehen hatten…>>

 

Vollständige Erzählung  auf Spanisch (Oktober 2015) in:

OTROLUNES – Revista Hispanoamericana de Cultura, 9, Nr. 38